Die Suche ergab 365 Treffer

von consuli
Mi Jan 29, 2020 8:19 pm
Forum: Deskriptive Statistik
Thema: Korrekte Berechnung der Lethalitätsrate einer Virusepidemie
Antworten: 6
Zugriffe: 569

Re: Korrekte Berechnung der Lethalitätsrate einer Virusepidemie

Gefällt mir. So spricht und denkt ein Statistiker bzw. ein Versicherungsmathematiker!
von consuli
Mi Jan 29, 2020 7:10 pm
Forum: Deskriptive Statistik
Thema: Korrekte Berechnung der Lethalitätsrate einer Virusepidemie
Antworten: 6
Zugriffe: 569

Re: Korrekte Berechnung der Lethalitätsrate einer Virusepidemie

Die Divergenz der tatsächlich Infizierten und der amtlich Bestätigten kommt ja daher, dass sich die amtliche Bestätigung i.W. auf schwerer Erkrankte (in ärztlicher Behandlung) bezieht. Diese Zahl muss also zwangsläufig der Anzahl der tatsächlich Infizierten zeitlich hinter her laufen und außerdem we...
von consuli
So Jan 26, 2020 12:24 pm
Forum: Deskriptive Statistik
Thema: Korrekte Berechnung der Lethalitätsrate einer Virusepidemie
Antworten: 6
Zugriffe: 569

Korrekte Berechnung der Lethalitätsrate einer Virusepidemie

Bei dem aktuellen Coronavirus Ausbruch gibt es in China bisher 50 Tote bei 2000 bestätigten Erkrankten. Kann man die Lethalitätsrate dann einfach als 50 / 2000 = 0,025 = 2,5% berechnen? Es könnte ja sein, dass sich die 50 Toten auf einen früheren Krankenstand von 500 beziehen und die übrigen 1500 di...
von consuli
So Jan 26, 2020 12:00 pm
Forum: Off Topic
Thema: Buchtipp: Whistleblower und Ex-Cambridge-Analytica-Datascientist packt aus wie US-Präsi Wahl und BREXIT manipuliert wurd
Antworten: 2
Zugriffe: 1090

Re: Buchtipp: Whistleblower und Ex-Cambridge-Analytica-Datascientist packt aus wie US-Präsi Wahl und BREXIT manipuliert

Ich lese das Buch jetzt gerade. Das läuft so im Freizeit-Slot nebenher. Deshalb dauert es etwas. Nach dem fulminanten ad-hoc einstieg im Untergeschoss des Capitols erzählt der Autor - in verschiedenen Zeitepisoden - seinen Lebens- und Berufsweg zu Cambridge Analytica. Wenn man sich hauptsächlich fac...
von consuli
Fr Jan 24, 2020 5:03 pm
Forum: Zeitreihenanalyse
Thema: Epidemiemodelle mit R?
Antworten: 32
Zugriffe: 1605

Re: Epidemiemodelle mit R?

In Deutschland werden die meldepflichtigen Krankheiten an die Gesundheitsämter der Landkreise und kreisfreien Städte gemeldet. Die sind im Schnitt ca. 700 qkm groß. Also würde man dann auch die Planquadrate der Welt in etwa so groß machen und die Ansteckungsquoten von DE auf die Welt hochrechen. (K...
von consuli
Fr Jan 24, 2020 1:56 pm
Forum: Off Topic
Thema: Überraschende Ergebnisse von statistischen und wissenschaftlichen Studien
Antworten: 13
Zugriffe: 634

Re: Überraschende Ergebnisse von statistischen und wissenschaftlichen Studien

@consuli: Ja, aber die Idee, die Himmelsrichtung von Hunden beim Pinkeln und Kacken zu messen hat etwas inherent komisches, das musst Du zugeben. Wenn man es aus der Sicht des Volksmundes sieht auf jeden Fall. Da ist auch der nächste Schritt nicht mehr weit, weil die Untersuchung der Himmelsrichtun...
von consuli
Fr Jan 24, 2020 1:41 pm
Forum: Zeitreihenanalyse
Thema: Epidemiemodelle mit R?
Antworten: 32
Zugriffe: 1605

Re: Epidemiemodelle mit R?

Ich glaube, ich habe nun einen verinfachten Ansatz gefunden, wie man Epidemiemodell auf jedem Fall mit R rechnen kann. Man unterteilt die Welt einfach in GPS-Planquadrate (oder auch UTM-Planquadrate der Wehrmacht ;-) ). Für jedes Planquadrat (das um genau zu sein in Wahrheit eine Mantelfläche der Er...
von consuli
Mi Jan 22, 2020 5:24 pm
Forum: Zeitreihenanalyse
Thema: Epidemiemodelle mit R?
Antworten: 32
Zugriffe: 1605

Re: Epidemiemodelle mit R?

Aber wenn man dem Link in consulis Link folgt, dann geht es da gar nicht um Simulation sondern um klassische Wahrscheinlichkeitsrechnung. The results in Table 1 are maximum likelihood estimates obtained using this negative binomial likelihood function http://www.imperial.ac.uk/media/imperial-colleg...
von consuli
Di Jan 21, 2020 8:01 pm
Forum: Zeitreihenanalyse
Thema: Epidemiemodelle mit R?
Antworten: 32
Zugriffe: 1605

Re: Epidemiemodelle mit R?

Eigentlich suche ich so ein Modell, wie es das MRC Centre for Global Infectious Disease Analysis at Imperial College London letztes Wochenende für die Modellierung des Wuhan-Coronavirus-Ausbruchs genutzt hat. China hat gesagt nur 60 Infizirete. Aber das MRC konnte anhand ihres Modells von den 3 Infi...