Variablendeskription und Deduktive Analyse

Allgemeine Statistik mit R, die Test-Methode ist noch nicht bekannt, ich habe noch keinen Plan!

Moderatoren: EDi, jogo

Antworten
Leni10
Beiträge: 4
Registriert: Di Apr 10, 2018 11:14 pm

Variablendeskription und Deduktive Analyse

Beitrag von Leni10 » Mi Apr 11, 2018 5:01 pm

.
Zuletzt geändert von Leni10 am Mi Apr 18, 2018 8:26 pm, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
EDi
Beiträge: 634
Registriert: Sa Okt 08, 2016 3:39 pm

Re: Variablendeskription und Deduktive Analyse

Beitrag von EDi » Mi Apr 11, 2018 5:46 pm

welches Skalenniveau die Variablen "ISCED11 (Bildungsabschlüsse)", "Alter", "Value" haben
Welche kennst du denn und was machen sie aus?
Bitte immer ein reproduzierbares Minimalbeispiel angeben. Meinungen gehören mir und geben nicht die meines Brötchengebers wieder.

Dieser Beitrag ist lizensiert unter einer CC BY 4.0 Lizenz
Bild.

Benutzeravatar
EDi
Beiträge: 634
Registriert: Sa Okt 08, 2016 3:39 pm

Re: Variablendeskription und Deduktive Analyse

Beitrag von EDi » Mi Apr 11, 2018 5:49 pm

Wie gehe ich hierbei am besten vor?
Ich würde jeweils ein (lineares) Model aufstellen und anhand dessen die Hypothesen überprüfen.
Bitte immer ein reproduzierbares Minimalbeispiel angeben. Meinungen gehören mir und geben nicht die meines Brötchengebers wieder.

Dieser Beitrag ist lizensiert unter einer CC BY 4.0 Lizenz
Bild.

Leni10
Beiträge: 4
Registriert: Di Apr 10, 2018 11:14 pm

Re: Variablendeskription und Deduktive Analyse

Beitrag von Leni10 » Mi Apr 11, 2018 6:21 pm

EDi hat geschrieben:
Mi Apr 11, 2018 5:46 pm
welches Skalenniveau die Variablen "ISCED11 (Bildungsabschlüsse)", "Alter", "Value" haben
Welche kennst du denn und was machen sie aus?
Kenne die Nominal-, Ordinal-, Intervall- und Verhältnisskala.
Bei der Variable "Value" weiß ich nicht, ob es intervall- oder verhältnisskaliert ist. Bei der Variable "Alter" habe ich gelernt, dass es verhältnisskaliert ist. Bei meinem Datensatz ist das Alter jedoch von XX bis XY angegeben. Deswegen dachte ich an normalskaliert und bei der Variable "ISCED11" bin ich mir unsicher, ob nominal oder ordinal... Ordinal bedeutet ja unterschiedliche Wertigkeiten...

Leni10
Beiträge: 4
Registriert: Di Apr 10, 2018 11:14 pm

Re: Variablendeskription und Deduktive Analyse

Beitrag von Leni10 » Mi Apr 11, 2018 6:22 pm

EDi hat geschrieben:
Mi Apr 11, 2018 5:49 pm
Wie gehe ich hierbei am besten vor?
Ich würde jeweils ein (lineares) Model aufstellen und anhand dessen die Hypothesen überprüfen.
Danke schon mal!

Leni10
Beiträge: 4
Registriert: Di Apr 10, 2018 11:14 pm

Re: Variablendeskription und Deduktive Analyse

Beitrag von Leni10 » Mi Apr 11, 2018 7:02 pm

Kann ich einen Befehl geben, sodass nur die ersten 4 Zeilen mit den unteren 4 Zeilen hinsichtlich Untergewicht verglichen werden?
1.PNG
Danke :)!

Benutzeravatar
EDi
Beiträge: 634
Registriert: Sa Okt 08, 2016 3:39 pm

Re: Variablendeskription und Deduktive Analyse

Beitrag von EDi » Fr Apr 13, 2018 6:20 pm

Leni10 hat geschrieben:
Mi Apr 11, 2018 7:02 pm
Kann ich einen Befehl geben, sodass nur die ersten 4 Zeilen mit den unteren 4 Zeilen hinsichtlich Untergewicht verglichen werden?
1.PNG

Danke :)!
Also Männlich gegen Weiblich?

Code: Alles auswählen

t.test(y ~ factormit2stufen, data=df)
Die Variablen entsprechend austauschen (factormit2stufen wäre z. B. Sex).
Bitte immer ein reproduzierbares Minimalbeispiel angeben. Meinungen gehören mir und geben nicht die meines Brötchengebers wieder.

Dieser Beitrag ist lizensiert unter einer CC BY 4.0 Lizenz
Bild.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast