DoE Versuch mit Arduino und R

... zu anderer statistischer Software, zu Datenbanken und Programmiersprachen.

Moderatoren: EDi, jogo

Antworten
MLRSV
Beiträge: 1
Registriert: Sa Okt 31, 2020 7:04 pm

DoE Versuch mit Arduino und R

Beitrag von MLRSV »

Hallo,

ich beschäftige mich derzeit mit der Digitalisierung eines bisher analogen DoE-Versuches. Dabei sollen die Prozessgrößen über Sensoren erfasst (Winkel- und Tastsensoren) und anschließend digital ausgewertet werden. Es soll zu Beginn eine einmalige Regressionsanalyse zur Bestimmung des Zusammenhangs zwischen Einfluss- und Zielgrößen durchgeführt werden. Im späteren Verlauf sollen bei jeder Durchführung des Versuchs die jeweiligen Einstellungsparameter erfasst werden und daraufhin die unter diesen Bedingungen eintretende Zielgröße ausgegeben werden.

Ich bin gerade in der Anfangsphase des Projektes und habe keinerlei Erfahrungen mit R oder generell DoE-Versuchen. Mein bisheriger Gedanke ist es, die Prozessgrößen mittels an einem Arduino angebundener Messtechnik zu erfassen, in R einzulesen und damit die Auswertung und vorherige Regressionsanalyse durchzuführen. Nun zu meiner Frage: ist ein solcher Gedanke prinzipiell mit R realisierbar, oder hat jemand einen deutlich besseren Vorschlag? Da ich mich bisher wie gesagt überhaupt nicht auskenne wäre es schade, wenn ich mich einarbeite und an einer Stelle merke, dass mein Gedankengang nicht funktioniert.

Dementsprechend wäre ich dankbar für eine kurze Einschätzung, danke!

Gruß ;)
Benutzeravatar
EDi
Beiträge: 1275
Registriert: Sa Okt 08, 2016 3:39 pm

Re: DoE Versuch mit Arduino und R

Beitrag von EDi »

Das könnte hilfreich werden https://github.com/r-arduino/arduinor
Bitte immer ein reproduzierbares Minimalbeispiel angeben. Meinungen gehören mir und geben nicht die meines Brötchengebers wieder.

Dieser Beitrag ist lizensiert unter einer CC BY 4.0 Lizenz
Bild.
Benutzeravatar
student
Beiträge: 475
Registriert: Fr Okt 07, 2016 9:52 am

Re: DoE Versuch mit Arduino und R

Beitrag von student »

Jetzt hau ich mal einen raus, auch wenn es mir schwer fällt! :lol:

Ich verfolge zurzeit ein kleines Nvidia Jetson Nano-Projekt und habe, um ein wenig ML zu testen, Julia unter Linux installiert. Das lief auch ganz gut. Um aber z.B die GPIO anzusprechen, ist mir Julia einfach zu unbeweglich.

Und R habe ich versucht zu installieren, es aber nicht zum Laufen bekommen! :?

Was also blieb? Sorry, ich muss es leider sagen: Python! Ist aus meiner Sicht, eine ätzende Programmiersprache (die furchtbaren Einrückungen....), aber es läuft! Ich kann die GPIO nach belieben bedienen und die Schrittmotorsteuerung macht auch keine Probleme!

Was ich mit Julia und Python mache, um möglicherweise gesammelte Daten auszuwerten, ist sie als Datei abzuspeichern und mit R (oder Excel) auszuwerten.

Da ich Python noch immer nicht mag, werde ich zukünftig meinen Nano mit C ansteuern.
Dateianhänge
DSC_1104.JPG
Viele Grüße,
Student
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
faes.de, Datenanalyse mit R & das Ad-Oculos-Projekt

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Kant)
Antworten