Berechnung adjustiertes Relatives Risiko

Modelle zur Korrelations- und Regressionsanalyse

Moderator: EDi

Antworten
hlw
Beiträge: 2
Registriert: Do Mär 01, 2018 3:52 pm

Berechnung adjustiertes Relatives Risiko

Beitrag von hlw » Sa Mär 03, 2018 9:29 pm

Guten Abend,

ich möchte für meine Daten (Forschungsfrage: Hat der Besuch beim Frauenarzt während der Schwangerschaft Auswirkungen auf das spätere Stillen?) das adjustierte Relative Risiko berechnen und bin dabei mit R am verzweifeln.
Folgende 2 Syntaxe konnte ich dafür ausfindig machen:

(1) geeglm(formula = OUTCOME ~ EXPOSURE+ COVARIATES,
data = ???,
family = poisson(link = "log"),
id = ???,
corstr = "exchangeable")


(2) glm(OUTCOME~ EXPOSURE + COVARIATES, family = poisson(link = "log"), data = ???)


Meine erste Frage wäre, was ist die richtige Syntax? Da ich keine Cluster habe, tendiere ich zu Nr. 2. Weiterhin kann ich mir nicht erklären, was bei "data" bzw. bei "id" eingetragen werden soll. Kann mir jemand weiterhelfen?

Danke vorab und viele Grüße
HLW

Benutzeravatar
EDi
Beiträge: 693
Registriert: Sa Okt 08, 2016 3:39 pm

Re: Berechnung adjustiertes Relatives Risiko

Beitrag von EDi » So Mär 04, 2018 12:00 pm

Meine erste Frage wäre, was ist die richtige Syntax?
Das hängt vom Model ab was du anpassen möchtest...
Ersteres ist ein GLM via generalized estimating equations (gee) und kann eine korrelationstruktur berücksichtigen (corstr).
Zweiteres ist ein standard GLM (ohne korrelationsstruktur).

In beiden Fällen sollte 'data' ein data.frame, mit den Spalten OUTCOME, EXPOSURE und COVARIATES sein.

BTW: Ich hab noch nie ein Poisson-Model gesehen, das gepasst hat (oft hat's overdispersion, d.h. mehr Varianz als vom Poisson Model angenommen).
Bitte immer ein reproduzierbares Minimalbeispiel angeben. Meinungen gehören mir und geben nicht die meines Brötchengebers wieder.

Dieser Beitrag ist lizensiert unter einer CC BY 4.0 Lizenz
Bild.

hlw
Beiträge: 2
Registriert: Do Mär 01, 2018 3:52 pm

Re: Berechnung adjustiertes Relatives Risiko

Beitrag von hlw » So Mär 04, 2018 2:18 pm

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Wie gesagt bei der Forschungsfrage geht es darum, ob eine Teilnahme an den Schwangerschaftsvorsorgeuntersuchungen mit dem späteren Stillen zusammenhängt. Daher ist geeglm glaube ich schon sinnvoll, oder? Aber was trage ich bei "id" ein?
Und bei "data" reicht doch dann einfach meine Datendatei, in der alle Variablen gespeichert sind, oder?
Würdest Du statt Poission eher ein binomial-Model empfehlen oder wie meinst Du den letzten Abschnitt?

Benutzeravatar
EDi
Beiträge: 693
Registriert: Sa Okt 08, 2016 3:39 pm

Re: Berechnung adjustiertes Relatives Risiko

Beitrag von EDi » So Mär 04, 2018 6:06 pm

Daher ist geeglm glaube ich schon sinnvoll, oder?
Das kann man anhand der Informationen nicht beantworten.
Aber was trage ich bei "id" ein?
Laut Dokumentation ?geeglm ist das ein Vektor welcher die clusterzugehörigkeit angibt.
Würdest Du statt Poission eher ein binomial-Model empfehlen oder wie meinst Du den letzten Abschnitt?
Das müsste man sich dann anschauen...
Bitte immer ein reproduzierbares Minimalbeispiel angeben. Meinungen gehören mir und geben nicht die meines Brötchengebers wieder.

Dieser Beitrag ist lizensiert unter einer CC BY 4.0 Lizenz
Bild.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast