Interaktionsterme

Modelle zur Korrelations- und Regressionsanalyse

Moderator: EDi

Antworten
svenni
Beiträge: 5
Registriert: Do Jul 25, 2019 1:49 pm

Interaktionsterme

Beitrag von svenni » Do Jul 25, 2019 2:40 pm

Hallo,
ich wollte mal generell fragen, ob ein linear mixed model mit zwei Interaktionstermen möglich ist? Also ich habe folgenden Code in R:

Code: Alles auswählen

lmer(a$RT~a$emo+a$Fragebogen1*a$cond*Fragebogen2+(1|sub),data=data,REML=FALSE,na.action = na.exclude)
Falls es möglich ist, gibt es dafür irgendwo Literatur auf die man zurückgreifen kann?

Vielen Dank!
Zuletzt geändert von jogo am Do Jul 25, 2019 2:42 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Formatierung verbessert. http://forum.r-statistik.de/viewtopic.php?f=20&t=29

Benutzeravatar
EDi
Beiträge: 939
Registriert: Sa Okt 08, 2016 3:39 pm

Re: Interaktionsterme

Beitrag von EDi » Do Jul 25, 2019 5:59 pm

ja klar ist das möglich.
Deine Modelformel expandiert übrigens zu

Code: Alles auswählen

RT ~ emo + Fragebogen1 + cond + Fragebogen2 + Fragebogen1:cond + Fragebogen1:Fragebogen2 + cond:Fragebogen2 + Fragebogen1:cond:Fragebogen2
So geschrieben ist es auch viel expliziter wie dein Model aussieht und welche Interaktionsterme (":") es enthällt.

Tipp: bitte nicht "$" im Formulas verweden, das kann einen ziemlich aufs Kreuz legen. Bei formulas sollte alles im data= sein, sonst kann es später (e.g. prediction) Probleme geben.

Literatur gibt es genug:
Das Pinguin Buch: Mixed Models and extensions von Zuur oder das neuer GLMM Büchlein auch vom Zuur.

Ein Klassiker ist auch "Data Analysis Using Regression and Multilevel/Hierarchical Models" von Gelman und Hill.
Bitte immer ein reproduzierbares Minimalbeispiel angeben. Meinungen gehören mir und geben nicht die meines Brötchengebers wieder.

Dieser Beitrag ist lizensiert unter einer CC BY 4.0 Lizenz
Bild.

svenni
Beiträge: 5
Registriert: Do Jul 25, 2019 1:49 pm

Re: Interaktionsterme

Beitrag von svenni » Fr Jul 26, 2019 7:04 am

Hi,
danke für die Antwort.
Ich muss aber in R schon den folgenden Code eingeben:
RT~emo+Fragebogen1*cond*Fragebogen2 oder soll ich es so eingeben wie du meintes? Weil zwischen Fragebogen1 und Fragebogen2 möchte ich gar keine Interaktion sehen nur zwischen cond und den beiden Fragebögen....


RT ~ emo + Fragebogen1 + cond + Fragebogen2 + Fragebogen1:cond + Fragebogen1:Fragebogen2 + cond:Fragebogen2 + Fragebogen1:cond:Fragebogen2
weil so kenne ich das gar nicht? In R dachte ich gibt man immer das * ein um eine Interaktion darzustellen?

Benutzeravatar
EDi
Beiträge: 939
Registriert: Sa Okt 08, 2016 3:39 pm

Re: Interaktionsterme

Beitrag von EDi » Fr Jul 26, 2019 6:11 pm

soll ich es so eingeben wie du meintes? Weil zwischen Fragebogen1 und Fragebogen2 möchte ich gar keine Interaktion sehen nur zwischen cond und den beiden Fragebögen....
Ich habe geschrieben zuwas sich a*b*c expandiert, wenn du was anderes haben willst empfehle ich die formula auszuschreiben.
weil so kenne ich das gar nicht? In R dachte ich gibt man immer das * ein um eine Interaktion darzustellen?
Dann hast du wohl was falsch aufgenommen.
Siehe https://stat.ethz.ch/R-manual/R-devel/l ... rmula.html
The * operator denotes factor crossing: a*b interpreted as a+b+a:b.
Und
The terms themselves consist of variable and factor names separated by : operators. Such a term is interpreted as the interaction of all the variables and factors appearing in the term.
Bitte immer ein reproduzierbares Minimalbeispiel angeben. Meinungen gehören mir und geben nicht die meines Brötchengebers wieder.

Dieser Beitrag ist lizensiert unter einer CC BY 4.0 Lizenz
Bild.

Antworten