Diskriminanzanalyse: Voraussetzung nicht erfüllt

Varianzanalyse, Diskriminanzanalyse, Kontingenzanalyse, Faktorenanalyse, Clusteranalyse, MDS, ....

Moderator: EDi

Antworten
Fledermaus
Beiträge: 22
Registriert: Di Aug 04, 2020 3:00 pm

Diskriminanzanalyse: Voraussetzung nicht erfüllt

Beitrag von Fledermaus »

Hallo zusammen,

ich würde gerne eine Diskriminanzanalyse durchführen.
Für mich sind letztendlich nur die Werte der ANOVAs von Interesse.

Für die Diskriminanzanalyse gibt es 3 Voraussetzungen zum einen müssen die Prädiktoren intervallskaliert und pro Gruppe multivariat normalverteilt sein, außerdem muss Gleichheit der Varianz-Kovarianz-Matrizen bestehen.

Leider kann ich keine Gleichheit der Varianz-Kovarianz-Matrizen belegen.

Code: Alles auswählen

> boxM(data2[,variablen[-1]], data2[,variablen[1]])

	Box's M-test for Homogeneity of Covariance Matrices

data:  data2[, variablen[-1]]
Chi-Sq (approx.) = 19.931, df = 6, p-value = 0.002849
Ist die Gleichheit der Varianz-Kovarianz-Matrizen auch für meine Art der Untersuchung eine Voraussetzung?
In meinem Fall ist die Diskriminanzfunktion oder andere Gütekriterien nicht von Interesse, es interessiert lediglich der p-Wert der ANOVAs.

Falls die Gleichheit der Varianz-Kovarianz-Matrizen dennoch eine Voraussetzung ist: Welche weiteren Möglichkeiten habe ich nun?

Liebe Grüße
Tobi

Benutzeravatar
EDi
Beiträge: 1196
Registriert: Sa Okt 08, 2016 3:39 pm

Re: Diskriminanzanalyse: Voraussetzung nicht erfüllt

Beitrag von EDi »

Ich würde sagen, dass diese sogar gravierendere Auswirkungen auf die Fehler hat als die normalverteilung.

Was kann man tun? Hmm, keine Ahnung... Transformieren?
Bitte immer ein reproduzierbares Minimalbeispiel angeben. Meinungen gehören mir und geben nicht die meines Brötchengebers wieder.

Dieser Beitrag ist lizensiert unter einer CC BY 4.0 Lizenz
Bild.

Antworten