Mediation mit Psych Output

Varianzanalyse, Diskriminanzanalyse, Kontingenzanalyse, Faktorenanalyse, Clusteranalyse, MDS, ....

Moderator: EDi

Antworten
rotezora
Beiträge: 3
Registriert: Fr Apr 19, 2019 10:16 am

Mediation mit Psych Output

Beitrag von rotezora » So Sep 29, 2019 6:02 pm

Liebe Forums-Mitglieder und R-Begeisterte und -Frustrierte....

Derzeit rechne ich ein Mediationsmodell mit der "mediate" FUnktion des psych-Pakets und suche nach Hilfe bei der Interpretation des Outputs.

Der Output ist der Folgende:

Code: Alles auswählen

Call: mediate(y = TIF ~ MS + (SJT), data = ds, z = gender, n.iter = 5000) ***Hypothese: Der Effekt des Mindsets (MS) auf Intellekt (TIF) wird durch das Verhalten (SJT) mediiert. Geschlecht (gender) ist eine Kontrollvariable.

 Total effect estimates (c) 
    TIF   se    t  df  Prob
MS 0.07 0.05 1.44 118 0.153

Direct effect estimates     (c') 
     TIF   se    t  df     Prob
MS  0.07 0.05 1.47 117 0.144000
SJT 1.41 0.39 3.65 117 0.000395

R = 0.34 R2 = 0.12   F = 7.8 on 2 and 117 DF   p-value:  0.000661 

 'a'  effect estimates 
   SJT   se    t  df  Prob
MS   0 0.01 0.13 118 0.899

 'b'  effect estimates 
     TIF   se    t  df     Prob
SJT 1.41 0.39 3.65 117 0.000395

 'ab'  effect estimates 
   TIF boot   sd lower upper
MS   0    0 0.02 -0.03  0.04
Klar ist zu sehen, dass der indirekte Effekt getestet durch Bootstraps nicht signifikant ist (b=0 [-0.03, 0.04]).

Allerdings habe ich Probleme mit den anderen Indikatoren. R ist angegeben fuer die Schaetzer der direkten Effekte und wird signifikant. Heisst das, dass MS und SJT einen signifikanten Einfluss haben? Wenn ich Regressionen rechne, gibt es einen signifikanten Effekt von SJT auf TIF, sosnt keine Effekte. Wenn Prob fuer Wahrscheinlichkeit steht, dann muesste sie doch bei SJT hoch sein und nicht wie ein p-Wert besonders niedrig.
Hat jemand eine Idee, wie man die Ergebnisse richtig interpretiert?

Ganz viele Gruesse und danke schon einmal fuer eure Hilfe!

Rote Zora

(Moderatoreingriff bigben: code-Tags gesetzt zur Verbesserung der Lesbarkeit der Tabellen)

Antworten