Neuronale Netze

Entscheidungsbäume, Random Forest, Support Vektor Maschinen, Neuronale Netze, ...

Moderator: consuli

Benutzeravatar
EDi
Beiträge: 1275
Registriert: Sa Okt 08, 2016 3:39 pm

Re: Neuronale Netze

Beitrag von EDi »

Ich glaube nicht, dass es dafür Algorithmen gibt.
Wenn man keinen Anhaltspunkt hat (*), könnte man ein grid-search machen und z.b. die Anzahl der Layer und Knoten im ersten Layer tunen. Zumindest wenn die Daten und das Model überschaubar sind (ansonsten dauert das zu lange). Das ist recht einfach zu implementieren und nicht anders als bei anderen ML....

(*) a priori Wissen einfließen zu lassen ist immer gut. Deshalb bin ich auch kein Freund von auto-ml... Es nützt nicht das volle Potenzial.
Bitte immer ein reproduzierbares Minimalbeispiel angeben. Meinungen gehören mir und geben nicht die meines Brötchengebers wieder.

Dieser Beitrag ist lizensiert unter einer CC BY 4.0 Lizenz
Bild.
bigben
Beiträge: 1856
Registriert: Mi Okt 12, 2016 9:09 am

Re: Neuronale Netze

Beitrag von bigben »

Athomas hat geschrieben: Fr Aug 21, 2020 8:42 am... in einer Situation, in der die Verwendung eines neuronalen Netzes (aller Voraussicht nach) auf Grund des geringen verfügbaren Datenvolumens einen üblen Fehlgriff darstellt - was soll das zeigen?
Naja es ist eine Hausarbeit. Sie soll wohl als Übung dienen, Druck aufbauen, sich mit einem Thema richtig zu beschäftigen und letztlich ein Leistungsnachweis sein.
---
Programmiere stets so, dass die Maxime Deines Programmierstils Grundlage allgemeiner Gesetzgebung sein könnte
Antworten