Tensorflow wird Standard für Sprach- und Bildverarbeitung mit Neuronalen Netzen

Methoden des maschinellen Lernens

Moderator: consuli

Antworten
consuli
Beiträge: 229
Registriert: Mo Okt 10, 2016 8:18 pm

Tensorflow wird Standard für Sprach- und Bildverarbeitung mit Neuronalen Netzen

Beitrag von consuli » So Apr 15, 2018 3:53 pm

https://www.heise.de/ct/ausgabe/2017-11 ... 06154.html

https://de.wikipedia.org/wiki/TensorFlow

Mit der tensorflow Bibilothek kann man grundsätzlich Berechnungen auf CPUs und Nvidia GPUs ausführen, letzteres unter Nutzung der CUDA Bibliothek.

Auch R unterstützt zwischenzeitlich TensorFlow mit dem Paket tensorflow.

Ob man mit dem R Paket tensorflow dann auch unter R neuronale Netze unter Nutzung der CUDA Bibliothek auf einer schnellen Nvidia Grafikkarte trainieren kann (was wesentlich effizienter ist, als mit einer CPU), habe ich bisher noch nicht in Erfahrung gebracht.

Es gibt zwar das gpuRcore Paket bei github. Aber ob das dann alles so zusammenwerkelt ...

Bisher hatte ich weder die passende Anwendung noch die Zeit, um mich damit näher auseinander zu setzen.

Consuli
Thanks to Steven for bringing up the best explanation for the existence and the origin of the universe, though. Especially for been a lighthouse of will-power still shining on, not only for disabled people, but any (beautiful minded) person.

Benutzeravatar
EDi
Beiträge: 521
Registriert: Sa Okt 08, 2016 3:39 pm

Re: Tensorflow wird Standard für Sprach- und Bildverarbeitung mit Neuronalen Netzen

Beitrag von EDi » Mo Apr 16, 2018 6:37 pm

Ich kann das Buch "Deep Learning with R" nur empfehlen.
Bitte immer ein reproduzierbares Minimalbeispiel angeben. Meinungen gehören mir und geben nicht die meines Brötchengebers wieder.

Dieser Beitrag ist lizensiert unter einer CC BY 4.0 Lizenz
Bild.

Benutzeravatar
EDi
Beiträge: 521
Registriert: Sa Okt 08, 2016 3:39 pm

Re: Tensorflow wird Standard für Sprach- und Bildverarbeitung mit Neuronalen Netzen

Beitrag von EDi » Mo Apr 16, 2018 11:20 pm

Ob man mit dem R Paket tensorflow dann auch unter R neuronale Netze unter Nutzung der CUDA Bibliothek auf einer schnellen Nvidia Grafikkarte trainieren kann (was wesentlich effizienter ist, als mit einer CPU), habe ich bisher noch nicht in Erfahrung gebracht.
Klaro, siehe hier z.B. ein Dockerfile: https://github.com/rocker-org/ml/blob/m ... Dockerfile
Bitte immer ein reproduzierbares Minimalbeispiel angeben. Meinungen gehören mir und geben nicht die meines Brötchengebers wieder.

Dieser Beitrag ist lizensiert unter einer CC BY 4.0 Lizenz
Bild.

consuli
Beiträge: 229
Registriert: Mo Okt 10, 2016 8:18 pm

Re: Tensorflow wird Standard für Sprach- und Bildverarbeitung mit Neuronalen Netzen

Beitrag von consuli » Di Apr 17, 2018 11:03 am

Danke für Dein Feedback, Edi.

Wo Du ja anscheinend weisst, wie man unter R und tensorflow eine Grafikkarte einbindet, wäre es doch schön, wenn Du uns zumindest die Grundzüge Deiner Lösung auch sprachlich darlegen würdest.

Wir sind ja nun mal "leider" kein Docker Forum, zumindest bis jetzt noch nicht.

Consuli
Thanks to Steven for bringing up the best explanation for the existence and the origin of the universe, though. Especially for been a lighthouse of will-power still shining on, not only for disabled people, but any (beautiful minded) person.

Benutzeravatar
EDi
Beiträge: 521
Registriert: Sa Okt 08, 2016 3:39 pm

Re: Tensorflow wird Standard für Sprach- und Bildverarbeitung mit Neuronalen Netzen

Beitrag von EDi » Di Apr 17, 2018 10:16 pm

wäre es doch schön, wenn Du uns zumindest die Grundzüge Deiner Lösung auch sprachlich darlegen würdest.
Ich finde code viel präziser als prosa, kann also nur mit dem Dockerfile dienen 8-)

Der interessante R part ist

Code: Alles auswählen

keras::install_keras(tensorflow = '1.4.1-gpu')
Wir sind ja nun mal "leider" kein Docker Forum, zumindest bis jetzt noch nicht.
Der Link führt zum rocker projekt und das hat was mit R zu tun :ugeek:
https://journal.r-project.org/archive/2 ... index.html
Bitte immer ein reproduzierbares Minimalbeispiel angeben. Meinungen gehören mir und geben nicht die meines Brötchengebers wieder.

Dieser Beitrag ist lizensiert unter einer CC BY 4.0 Lizenz
Bild.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast