Linux

Wie rufe ich R-Funktionen auf, wie selektiere ich Daten, ich weiß nicht genau ....

Moderatoren: EDi, jogo

Antworten
Carl44
Beiträge: 2
Registriert: Mo Mär 20, 2017 9:59 pm

Linux

Beitrag von Carl44 » Mo Mär 20, 2017 10:04 pm

Hallo,
Ich möchte R unter Linux Opensuse 42.1 öffnen. Kennt sich da jemand aus?
ich habe R vollständig runtergeladen und installiert, kann die graphische Oberfläche aber nicht öffnen. Lediglich über die Konsole bekomme ich Kontakt zu dem Programm, verstehe aber nicht, wie ich es öffnen kann.
Kann mir jemand helfen?
Vielen Dank,
Carl

jogo
Beiträge: 439
Registriert: Fr Okt 07, 2016 8:25 am

Re: Linux

Beitrag von jogo » Mo Mär 20, 2017 10:24 pm

Hallo Carl,

willkommen im Forum!
Das Wichtigste zuerst: R ist ein Kommandointerpreter, es ist also wirklich nur das Konsolenprogramm.
Alles andere ist Beiwerk: zum Beispiel gibt es verschiedene grafische Oberflächen (GUIs), die man ganz nach gusto installieren kann.
Eine sehr beliebte Entwicklungsumgebung ist RStudio, welches frei erhältlich ist für verschiedene Betriebssysteme (auch für Linux).

Gruß, Jörg

Benutzeravatar
student
Beiträge: 132
Registriert: Fr Okt 07, 2016 9:52 am

Re: Linux

Beitrag von student » Di Mär 21, 2017 7:43 am

Hallo Carl,

um einen schnellen Überblick zu bekommen, empfehle ich den R-Commander. Der R-Commander ist ein Zusatzpaket (Rcmdr) und wird über die Konsole installiert.
Dateianhänge
R-Commander.jpg
Viele Grüße,
Student
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
faes.de, r-statistik.de und das Ad-Oculos-Projekt

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Kant)

Carl44
Beiträge: 2
Registriert: Mo Mär 20, 2017 9:59 pm

Re: Linux

Beitrag von Carl44 » Di Mär 21, 2017 8:59 am

vielen Dank, jetzt kapiere ich das.
R Studio habe ich installiert und kann es aufrufen.
R Commander habe ich per Yast-1-click-install installiert, kann es aber nicht öffnen.
Hast du da noch einen Tipp für mich?
Für den Rest bekomme ich dann einen Workshop, wollte nur mein Linux-Notebook so vorbereiten, dass ich starten kann.
Vielen Dank!

bigben
Beiträge: 355
Registriert: Mi Okt 12, 2016 9:09 am

Re: Linux

Beitrag von bigben » Di Mär 21, 2017 5:25 pm

Im Vorgänger dieses Forums hatten wir mal eine Umfrage, die ganz eindeutig belegte, dass eine deutliche Mehrheit hier auf RStudio schwört. RStudio verhält sich auch in vielem so, wie man es sonst von einer IDE erwartet. Zum Beispiel ist es über ein Icon zu öffnen.

Rcmdr startet man aus der R Console heraus. http://socserv.socsci.mcmaster.ca/jfox/ ... notes.html

Vielleicht macht es auch einfach anfangs mehr Sinn, sich mit einem Editor der eigenen Wahl und er Console zu beschäftigen.

LG,
Bernhard
---
Programmiere stets so, dass die Maxime Deines Programmierstils Grundlage allgemeiner Gesetzgebung sein könnte

Benutzeravatar
student
Beiträge: 132
Registriert: Fr Okt 07, 2016 9:52 am

Re: Linux

Beitrag von student » Di Mär 21, 2017 8:25 pm

Hallo Bernhard,

:D !
Viele Grüße,
Student
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
faes.de, r-statistik.de und das Ad-Oculos-Projekt

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Kant)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste