Kaplan-Meier in R und SPSS

Wie erstelle ich Grafiken, was ist zu beachten?

Moderatoren: EDi, jogo

Antworten
white_balu
Beiträge: 3
Registriert: So Okt 25, 2020 1:07 pm

Kaplan-Meier in R und SPSS

Beitrag von white_balu »

Hallo,

ich habe in SPSS eine Kaplan Meier Kurve erstellt und
da ich nicht weis wie man sich in SPSS den Standartfehler anzeichnen lässt habe ich das selbe
in Rstudios gemacht. Weis jemand ob das geht?

Jedoch sieht die Kurve in R anderes aus als in SPSS .
woran könnte das liegen ?


surv_d <- Surv(daten$Ueberleben, daten$tod_lebendig)

fit_1 <- surv_fit( surv_d ~ 0, data = daten)

summary(fit_1)


ggsurvplot(fit_1, conf.int=TRUE,
break.time.by = 12,
xlim = c(0, 108),
xlab = "Monate",
ylab = "kum. Überleben",
palette = "black")


Ich danke allen im Vorraus
Benutzeravatar
EDi
Beiträge: 1534
Registriert: Sa Okt 08, 2016 3:39 pm

Re: Kaplan-Meier in R und SPSS

Beitrag von EDi »

Bitte ein reproduzierbares Beispiel posten. Wo kommt die function surv_fit her? Ich kenne nur survival::survfit, welche wohl Standard (oder zumindest die älteste ist).

Damit kann man ganz leicht Konfidenzintervall berechnen und plotten:

Code: Alles auswählen

library("survival")
fit <- survfit(Surv(time,status)~1, data=aml, conf.type="plain", conf.int=0.9)
summary(fit)
plot(fit)
plot(fit, conf.int=TRUE)
Jedoch sieht die Kurve in R anderes aus als in SPSS .
Bitte ein reproduzierbares Beipsiel posten. Was man _genau_ rechnen will, was in SPSS gemacht wurde und was man erwartet.

In survival::survfit zum Beispiel gibt es die Argumente "stype" und "ctype" - passt das mit den SPSS berechnungen zusammen?
Bitte immer ein reproduzierbares Minimalbeispiel angeben. Meinungen gehören mir und geben nicht die meines Brötchengebers wieder.

Dieser Beitrag ist lizensiert unter einer CC BY 4.0 Lizenz
Bild.
Antworten