Zwergenaufstand bei StackExchange?

Interessantes ohne bestimmtes Thema!

Moderator: student

Antworten
bigben
Beiträge: 1061
Registriert: Mi Okt 12, 2016 9:09 am

Zwergenaufstand bei StackExchange?

Beitrag von bigben » Mi Okt 02, 2019 4:24 pm

Hi!

Dieses Forum, diese Community ist gut. Dennoch ist es kein Geheimnis, dass es mehr und in viel mehr Teilbereichen kompetentere Antworten in der Weltsprache Englisch auf StackOverflow und CrossValidated gibt. Mindestens jogo und EDi habe ich dort auch schon gesehen. Vielleicht ist es dann auch hier ein Thema, wenn in den StackExchange Communities die Emotionen der erfahrenen User gegen die Firmenleitung hochkochen.
Wen es interessiert, der findet hier einen Leseeinstieg: https://meta.stackexchange.com/q/333965
Bei >830 Upvotes(!) kann man da schon mal reinschauen...

Ob es nur ein Sturm im Wasserglas ist oder ob StackExchange nachhaltig seinen Charakter ändern wird bleibt wohl abzuwarten.

LG,
Bernhard
---
Programmiere stets so, dass die Maxime Deines Programmierstils Grundlage allgemeiner Gesetzgebung sein könnte

Benutzeravatar
EDi
Beiträge: 887
Registriert: Sa Okt 08, 2016 3:39 pm

Re: Zwergenaufstand bei StackExchange?

Beitrag von EDi » Mi Okt 02, 2019 10:05 pm

Ich bin dort seit 2015 eigentlich nimmer aktiv (5 Antworten seit 2015). Trotzdem ist ind en 4 Jahren meine "Reputation" um 5000 gestiegen... Was auch immer das über das System aussagt.

Früher war der R-chat ganz nett, weil sich da einige R-Koryphäen rumgetummelt haben. Der ist aber auch ungefährt seit der Zeit tot. Stackoverflow ist nur noch ein großes Wiki...
Bitte immer ein reproduzierbares Minimalbeispiel angeben. Meinungen gehören mir und geben nicht die meines Brötchengebers wieder.

Dieser Beitrag ist lizensiert unter einer CC BY 4.0 Lizenz
Bild.

bigben
Beiträge: 1061
Registriert: Mi Okt 12, 2016 9:09 am

Re: Zwergenaufstand bei StackExchange?

Beitrag von bigben » Do Okt 03, 2019 10:05 am

Das mit der steigenden Reputation sagt, dass Deine alten Antworten heute noch von Menschen gefunden und als hilfreich empfunden werden. Eine Abwertung des Systems muss man daraus nicht unbedingt machen.

LG,
Bernhard
---
Programmiere stets so, dass die Maxime Deines Programmierstils Grundlage allgemeiner Gesetzgebung sein könnte

consuli
Beiträge: 436
Registriert: Mo Okt 10, 2016 8:18 pm

Re: Zwergenaufstand bei StackExchange?

Beitrag von consuli » Do Okt 03, 2019 6:30 pm

Solche "Moderator-Säuberungen" - wie sie dort beschrieben werden - wundern mich - trotz keiner Nachprüfung meinerseits - überhaupt nicht. Stackexchange ist ein absolut kommerzieller Forumbetreiber. Alle Fragen werden vom User und automatisch mit Metatags verschlagwortet, um bei Google ein möglichst hohes Ranking zu erzielen. Schon offene Fragestellungen (wie z.B. "Ist R, Python oder Matlab für das Problem XYZ besser geeignet?") werden nicht zugelassen. Bei den Antworten soll der Antwortende den Fragesteller möglichst bei Babyniveau abholen und dann mit 5 Seiten langer Erklärung GRATIS eine Einstein-Antwort abgeben, die up- und downgevoted wird. Für den Fragesteller mag das System schon gut sein, aber der Antwortende wird meiner Meinung nach ausgebeutet. Schon deshalb stelle ich dort nur Fragen aber keine Antworten ein. :lol:
"Sehet die Vögel unter dem Himmel an: sie säen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln nicht in die Scheunen; und euer himmlischer Vater ernährt sie doch." (Matthäus 6, V. 26)

bigben
Beiträge: 1061
Registriert: Mi Okt 12, 2016 9:09 am

Re: Zwergenaufstand bei StackExchange?

Beitrag von bigben » Fr Okt 11, 2019 3:04 pm

Nächste Runde: https://meta.stackexchange.com/questions/334551/an-apology-to-our-community-and-next-steps
---
Programmiere stets so, dass die Maxime Deines Programmierstils Grundlage allgemeiner Gesetzgebung sein könnte

Antworten