Interpretation p-Wert

Allgemeine Statistik mit R, die Test-Methode ist noch nicht bekannt, ich habe noch keinen Plan!

Moderatoren: EDi, jogo

Antworten
Wolverine
Beiträge: 2
Registriert: Mo Jan 13, 2020 5:06 pm

Interpretation p-Wert

Beitrag von Wolverine »

Hallo zusammen,

ich habe ein kleines Problem mit der Interpretation meines p-Wertes.
Er wird mir ausgegeben als "4.756e-07" und ich kann leider gar nichts damit anfangen.

Ich kann mich erinnern, dass mein Dozent etwas in der Art "Komma verschieben" gesagt hatte, aber ich komme leider nicht mehr darauf.

Wäre super, wenn mir jemand helfen könnte!
LG Nina

bigben
Beiträge: 1629
Registriert: Mi Okt 12, 2016 9:09 am

Re: Interpretation p-Wert

Beitrag von bigben »

Das heißt 4,756 mal zehn hoch -7. Also deutlich <0,001
---
Programmiere stets so, dass die Maxime Deines Programmierstils Grundlage allgemeiner Gesetzgebung sein könnte

Benutzeravatar
EDi
Beiträge: 1136
Registriert: Sa Okt 08, 2016 3:39 pm

Re: Interpretation p-Wert

Beitrag von EDi »

Und hier also 10-stellige kommazahl:

Code: Alles auswählen

❯ sprintf("%.10f",4.756e-07)
[1] "0.0000004756"

Bitte immer ein reproduzierbares Minimalbeispiel angeben. Meinungen gehören mir und geben nicht die meines Brötchengebers wieder.

Dieser Beitrag ist lizensiert unter einer CC BY 4.0 Lizenz
Bild.

Benutzeravatar
student
Beiträge: 440
Registriert: Fr Okt 07, 2016 9:52 am

Re: Interpretation p-Wert

Beitrag von student »

Ich habe hier auch noch etwas zur Interpretation! ;)
Viele Grüße,
Student
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
faes.de, Datenanalyse mit R & das Ad-Oculos-Projekt

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Kant)

Hufeisen
Beiträge: 158
Registriert: Fr Aug 31, 2018 6:34 pm

Re: Interpretation p-Wert

Beitrag von Hufeisen »

Wolverine hat geschrieben:
Mo Jan 13, 2020 5:10 pm
Ich kann mich erinnern, dass mein Dozent etwas in der Art "Komma verschieben" gesagt hatte, aber ich komme leider nicht mehr darauf.
Die hintere Zahl gibt an, wie viele Nullen man anhängen muss (wenn sie positiv ist) oder wie viele Nullen man voranstellen muss (wenn sie negativ ist). Das Komma muss dann entsprechend nach rechts oder links verschoben werden. 1e xy bedeutet, eine Eins mit xy Nullen davor oder dahinter. Ganz praktisch scheint ja die genannte Funktion zu sein:

Code: Alles auswählen

> sprintf("%.10f",1e-2)
[1] "0.0100000000"
> sprintf("%.10f",1e2)
[1] "100.0000000000"
Off-Topic: Das erinnert mich an die Diskussion tidyverse vs. base R. Diese Funktion ist ja grauenhaft und absolut unverständlich. Gibt es dafür auch eine semantisch bessere und syntaktisch einfachere Alternative?

bigben
Beiträge: 1629
Registriert: Mi Okt 12, 2016 9:09 am

Re: Interpretation p-Wert

Beitrag von bigben »

Code: Alles auswählen

> sprintf("%s %s %s %s %s %s", "Was", "findest", "Du", "daran", "unübersichtlich", "?")
[1] "Was findest Du daran unübersichtlich ?"
 
siehe auch https://statisticsglobe.com/disable-exp ... ation-in-r , z. B.

Code: Alles auswählen

> format(4.756e-07, scientific = FALSE)
[1] "0.0000004756"
LG,
Bernhard
---
Programmiere stets so, dass die Maxime Deines Programmierstils Grundlage allgemeiner Gesetzgebung sein könnte

Hufeisen
Beiträge: 158
Registriert: Fr Aug 31, 2018 6:34 pm

Re: Interpretation p-Wert

Beitrag von Hufeisen »

bigben hat geschrieben:
Di Jan 14, 2020 11:33 am
"Was findest Du daran unübersichtlich ?"
Alles vom Funktionsnamen, der keinen Hinweis darauf gibt, was die Funktion tut bis zu den hieroglyphenartigen Argumenten. Ohne Abruf der R-Hilfe ist der Code völlig unverständlich. Besser geht es ja anscheinend:

Code: Alles auswählen

> format(4.756e-07, scientific = FALSE)
[1] "0.0000004756"
Danke dafür. Da hat mich wohl Hadley Wickham mit dem Satz geprägt, dass Code auch eine kommunikative Funktion hat. Kommunikation sollte meiner Meinung nach auch für interessierte Laien verständlich sein.

bigben
Beiträge: 1629
Registriert: Mi Okt 12, 2016 9:09 am

Re: Interpretation p-Wert

Beitrag von bigben »

print druckt etwas, mit einem f hintendran kann man das Ergebnis formatieren und mit einem s vornedran druckt es in einen String. Wer schon mal Kontakt mit C hatte, für den ist das eine intuitive Funktionsbezeichnung. 😀

Ob der Bradley das immer besser macht?

LG,
Bernhard
---
Programmiere stets so, dass die Maxime Deines Programmierstils Grundlage allgemeiner Gesetzgebung sein könnte

Wolverine
Beiträge: 2
Registriert: Mo Jan 13, 2020 5:06 pm

Re: Interpretation p-Wert

Beitrag von Wolverine »

Vielen Dank an Alle!! Hab's verstanden :)

Antworten