Wilcoxon Effektstärke

Allgemeine Statistik mit R, die Test-Methode ist noch nicht bekannt, ich habe noch keinen Plan!

Moderatoren: EDi, jogo

Antworten
Drako
Beiträge: 5
Registriert: Do Dez 27, 2018 4:39 pm

Wilcoxon Effektstärke

Beitrag von Drako »

Hallo zusammen,
ich möchte in R numerische Werte zweier Gruppen miteinander vergleichen. Dazu habe ich die Resilienz von Teilnehmern aus zwei Berufsgruppen gemessen. Da die Annahmen der Normalverteilung und der Varianzhomogenität verletzt sind, fallen t-Test und Welch-Test raus. Ich weiche also auf den Wilcoxon-Test aus. Das Ergebnis lautet wie folgt:

Code: Alles auswählen

	Wilcoxon rank sum test with continuity correction

data:  Resilienz by Berufsgruppe
W = 7832, p-value = 0.02073
alternative hypothesis: true location shift is not equal to 0
Hierzu würde ich jetzt gerne die Effektstärke berechnen. Nach Rosenthal (1994) ist hier r mit der Formel "r = Z/√N" die passende Effektgröße. Wie komme ich jetzt an den Z-Wert für o.g. Ergebnis? SPSS spuckt den Z-Wert ja bei der Berechnung des Wilcoxon-Tests mit aus, R aber leider nicht.

Vielen Dank im Voraus,
Drako

Antworten