rmarkdown to pdf MIT Logo

Allgemeine Statistik mit R, die Test-Methode ist noch nicht bekannt, ich habe noch keinen Plan!

Moderatoren: EDi, jogo

Antworten
Werekorden
Beiträge: 49
Registriert: So Feb 04, 2018 7:52 pm

rmarkdown to pdf MIT Logo

Beitrag von Werekorden »

Hallo,

ich versuche meine Polynomialen Regressionsergebnisse (danke bis hierher @Athomas und @bigben) in einen schönen pdf Report zu stecken.
Dabei soll der Report entsprechend dem Briefpapier der Uni erstellt werden. Also Logo rechts oben und evtl. Fusszeile.

Ich finde leider keine genauen Anleitungen um Logos einzufügen:

Diese hier habe ich versucht.

Code: Alles auswählen

---
title: "Evaluierung entsprechend der CLSI EP25-A V21"
author: "Dr. Andreas Random"
date: '`r paste("Date:",Sys.Date())`'
output: pdf_document
header-includes:
- \usepackage{titling}
- \pretitle{\begin{center}\LARGE\includegraphics[width=12cm]{my_graphic.png}\\[\bigskipamount]}
- \posttitle{\end{center}}
toc: yes
---
aber beim Erstellen des pdfs kommt folgende Fehlermeldung:
Undefined control sequence
l.106 \userpackage
titling
Irgendwann möchte ich das Ganze als eigenes Template erstellen, gibt es dazu irgendwo gute Literatur?

Danke für eure Hilfe.

Benutzeravatar
EDi
Beiträge: 1106
Registriert: Sa Okt 08, 2016 3:39 pm

Re: rmarkdown to pdf MIT Logo

Beitrag von EDi »

Code: Alles auswählen

 \userpackage
Sollte vermutlich \usepackage sein (ohne r).

Code: Alles auswählen

Irgendwann möchte ich das Ganze als eigenes Template erstellen, gibt es dazu irgendwo gute Literatur?
Meiner Erfahung nach braucht es LaTeX für komplexe Dokumente. Markdown ist gut für einfach Sachen ohne viel Schnick und Schnack.
Der Mix wird unschön (siehe dein Beispiel), da kann man auch direkt LaTeX nehmen...

Für template: schau dir mal https://github.com/rstudio/rticles an, als inspiration...
Bitte immer ein reproduzierbares Minimalbeispiel angeben. Meinungen gehören mir und geben nicht die meines Brötchengebers wieder.

Dieser Beitrag ist lizensiert unter einer CC BY 4.0 Lizenz
Bild.

Werekorden
Beiträge: 49
Registriert: So Feb 04, 2018 7:52 pm

Re: rmarkdown to pdf MIT Logo

Beitrag von Werekorden »

Hi EDi,

ich meinte schon:

Code: Alles auswählen

 userpackage 
beim Fehlercode. Keine Ahnung warum es im Fehlerode so heißt.

Im meinem rmarkdown Code steht auch:

Code: Alles auswählen

usepackage
Ja es wäre natürlich immer besser einheitlichen Code (Latex oder markdown) zu nutzen aber kann ich dann mit Latex auch den r-Code ausführbar mit integrieren? Ich möchte, dass die Leute einfach nur eine Excel-Datei erstellen mit den Experiment-Rohdaten und dann automatisch am Ende ein pdf-Report mit Code und Ergebnissen rauskommt.

Gibt es denn ein gutes Buch für Report-Erstellung mit Latex in rmarkdown Editor?

Ich bin ja schon mit R Code überfordert ;) jetzt auch noch Latex. jippie! :? Danke für die template-Info. Da kann ich mal die Grundlagen anschauen.

bigben
Beiträge: 1539
Registriert: Mi Okt 12, 2016 9:09 am

Re: rmarkdown to pdf MIT Logo

Beitrag von bigben »

Werekorden hat geschrieben:
Mi Mai 20, 2020 9:43 am
Ich möchte, dass die Leute einfach nur eine Excel-Datei erstellen mit den Experiment-Rohdaten und dann automatisch am Ende ein pdf-Report mit Code und Ergebnissen rauskommt.
Stellt sich die Frage, ob man da erst ein Paläontologiestudium mit Schwerpunkt LaTeX-Semantik absolvieren muss, oder ob Deine Zielgruppe nicht viel beeindruckter ist, wenn Du mit officer den Report in Word oder PowerPoint erstellst. Nicht, dass ich Erfahrung damit hätte, aber ich glaube schon, dass Du Dich 5 Minuten dort einlesen solltest, bevor Du Dich für LaTeX entscheidest: https://davidgohel.github.io/officer/
Nachrangig auch https://www.r-bloggers.com/creating-ms- ... r-package/

JTMC,
Bernhard
---
Programmiere stets so, dass die Maxime Deines Programmierstils Grundlage allgemeiner Gesetzgebung sein könnte

Antworten